Archiv-Suche

Fragen?

Ihre Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

Zumtobel Neunmonatszahlen 2021/22: Umsatz steigt, Gewinn verdoppelt, Cash-Flow bescheiden 08.03.22


Die Zumtobel Group macht im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2021/22 weiter, wo sie nach sechs Monaten nicht aufgehört hat. Umsatz-Plus von 11,5 % auf 846,6 Mio. Euro. Operatives Ergebnis 52,2 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 27,3 Mio. EUR. CFO Thomas Erath: "Der Corona-Stau wird aufgelöst und Kunden bestellen möglicherweise mehr, als sie momentan brauchen." Zumtobel musste auch die Preise abheben. "Die Transportkosten sind erheblich gestiegen!" Kostete ein Container für den Transport aus Asien bislang 2.000 Euro, liegen die Preise jetzt bei 16.000 Euro. Auch der Brexit belastet, denn es fallen Zollkosten an. "Wir haben viel Geschäft in UK." Unter anderem höhere Bestände führen dazu, dass der Cash-Flow "sehr bescheiden ist, das muss ich zugeben." Der Krieg in der Ukraine betrifft das Zumtobel Geschäft augenblicklich zwar nur in geringem Maß. "Aber langfristig wird sich das auf uns alle auswirken, so wie wir uns das jetzt noch gar nicht vorstellen können!"



Dauer: 8:33


Hören Sie auch: "Der Podcast für junge Anleger jeden Alters" 18.07.2024
Wiener Börse Party #696: Auszeichungen für dad.at, Liane Hirner und die Bawag, Senat der Wirtschaft rügt die Grüne Planwirtschaft


Hören Sie uns auf Apple Podcasts | Spotify | Deezer | Podimo


Weitere Beiträge