Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

 

Reingehört bei Marinomed (boersen radio.at)

Reingehört bei Marinomed: Im Interview mit börsenradio.at geht Marinomed-CEO Andreas Grassauer u.a. auf die aktuelle Covid-Situation ein. Er sieht das Corona-Virus im endemischen Bereich angekommen. Es sei davon auszugehen, dass sich die Situation mit der warmen Jahreszeit verbessern wird. "Wir werden es aber immer wieder mit aufflackernden Wellen zu tun haben und vor allem im Herbst sind die Viren erneut zu erwarten". Bekanntlich will sich das Unternehmen mehr in Richtung verschreibungspflichtige Medikamente entwickeln. Es sollen Produkte mit einer echten pharmazeutischen Entwicklung auf den Markt gebracht werden. Derzeit werden seitens des Unternehmens auch Finanzierungsmöglichkeiten geprüft - von Förderungen, bis strategischen Partnerschaften als auch eine Kapitalerhöhung. "Eigenkapital ist das stärkste Kapital, eine Kapitalerhöhung würde auch einen positiven Effekt auf die Liquidität der Aktie haben", hebt Grassauer hervor. Hinsichtlich der Ergebnissituation, meint er: "Ziel ist es natürlich, nachhaltig Gewinne auszweisen". Zwischenzeitlich könnte das eine oder andere Quartal aufgrund von Meilensteinzahlungen schon positiv ausfallen. Aber grundsätzlich seien jetzt mal Verluste geplant. "Aber unsere Umsätze leisten einen wichtigen Beitrag, um die F&E Ausgaben zu finanzieren". Die jüngst bekanntgegebenen Rekordumsätze seien zum Großteil auf das laufende Geschäft und einer intensiven Husten/Schnupfen/Heiserkeit-Saison und natürlich der Omikron-Welle zurückzuführen. Die Auftragsbücher seien aktuell gut gefüllt.
Marinomed Biotech ( Akt. Indikation:  79,40 /80,00, -1,60%)

(Der Input von boersen radio.at für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 14.04.)

(14.04.2022)


Bildnachweis

1. Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-r... -   >> Öffnen auf photaq.com , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-retro-2974649/, (© https://depositphotos.com)



Reingehört bei Marinomed: Im Interview mit börsenradio.at geht Marinomed-CEO Andreas Grassauer u.a. auf die aktuelle Covid-Situation ein. Er sieht das Corona-Virus im endemischen Bereich angekommen. Es sei davon auszugehen, dass sich die Situation mit der warmen Jahreszeit verbessern wird. "Wir werden es aber immer wieder mit aufflackernden Wellen zu tun haben und vor allem im Herbst sind die Viren erneut zu erwarten". Bekanntlich will sich das Unternehmen mehr in Richtung verschreibungspflichtige Medikamente entwickeln. Es sollen Produkte mit einer echten pharmazeutischen Entwicklung auf den Markt gebracht werden. Derzeit werden seitens des Unternehmens auch Finanzierungsmöglichkeiten geprüft - von Förderungen, bis strategischen Partnerschaften als auch eine Kapitalerhöhung. "Eigenkapital ist das stärkste Kapital, eine Kapitalerhöhung würde auch einen positiven Effekt auf die Liquidität der Aktie haben", hebt Grassauer hervor. Hinsichtlich der Ergebnissituation, meint er: "Ziel ist es natürlich, nachhaltig Gewinne auszweisen". Zwischenzeitlich könnte das eine oder andere Quartal aufgrund von Meilensteinzahlungen schon positiv ausfallen. Aber grundsätzlich seien jetzt mal Verluste geplant. "Aber unsere Umsätze leisten einen wichtigen Beitrag, um die F&E Ausgaben zu finanzieren". Die jüngst bekanntgegebenen Rekordumsätze seien zum Großteil auf das laufende Geschäft und einer intensiven Husten/Schnupfen/Heiserkeit-Saison und natürlich der Omikron-Welle zurückzuführen. Die Auftragsbücher seien aktuell gut gefüllt.
Marinomed Biotech ( Akt. Indikation:  79,40 /80,00, -1,60%)

(Der Input von boersen radio.at für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 14.04.)

(14.04.2022)


Bildnachweis

1. Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-r... -   >> Öffnen auf photaq.com , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-retro-2974649/, (© https://depositphotos.com)