Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

 

Reingehört bei Agrana (boersenradio.at)

Bild: © Aussender, Agrana: Markus Mühleisen folgt ab 1. Juni 2021 Johann Marihart als Vorstandsvorsitzender. Credit: Agrana

Reingehört bei Agrana: Im Gespräch mit Börsenradio.at zeigt sich Agrana-CEO Markus Mühleisen zufrieden mit den kürzlich präsentierten Zahlen für das 3. Quartal. Sowohl höhere Mengen als auch höhere Preise hätten zu einem Umsatzplus geführt. Generell komme Rückenwind von den hohen Ethanolpreise, allerdings würde es auch Gegenwind von den enorm gestiegenen Energiekosten geben. "Wir werden uns in drei Monaten aber auch über ein gutes 4. Quartal unterhalten können", gibt sich der CEO im Interview optimistisch. Grund für die Zuversicht würden die aktuellen Kampagnen liefern. "Unser Grundmodell ist stark abhängig von Kartoffel-, Apfel- oder Zuckerrüben-Kampagnen. Wir sehen nach der vorjährig schwächeren Ernte nun wieder normale Ernten in der 2. Jahreshälfte 2021". Die laufenden Gespräche mit den Zuckerrübenbauern würden auch einen sinnvollen Betrieb des Werkes in Leopoldsdorf gewährleisten, so Mühleisen gegenüber Börsenradio.at.
Agrana ( Akt. Indikation:  17,62 /17,72, 0,97%)

(Der Input von boersen radio.at für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 14.01.)

(14.01.2022)


Bildnachweis

1. Agrana: Markus Mühleisen folgt ab 1. Juni 2021 Johann Marihart als Vorstandsvorsitzender. Credit: Agrana , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Agrana: Markus Mühleisen folgt ab 1. Juni 2021 Johann Marihart als Vorstandsvorsitzender. Credit: Agrana, (© Aussender)



Reingehört bei Agrana: Im Gespräch mit Börsenradio.at zeigt sich Agrana-CEO Markus Mühleisen zufrieden mit den kürzlich präsentierten Zahlen für das 3. Quartal. Sowohl höhere Mengen als auch höhere Preise hätten zu einem Umsatzplus geführt. Generell komme Rückenwind von den hohen Ethanolpreise, allerdings würde es auch Gegenwind von den enorm gestiegenen Energiekosten geben. "Wir werden uns in drei Monaten aber auch über ein gutes 4. Quartal unterhalten können", gibt sich der CEO im Interview optimistisch. Grund für die Zuversicht würden die aktuellen Kampagnen liefern. "Unser Grundmodell ist stark abhängig von Kartoffel-, Apfel- oder Zuckerrüben-Kampagnen. Wir sehen nach der vorjährig schwächeren Ernte nun wieder normale Ernten in der 2. Jahreshälfte 2021". Die laufenden Gespräche mit den Zuckerrübenbauern würden auch einen sinnvollen Betrieb des Werkes in Leopoldsdorf gewährleisten, so Mühleisen gegenüber Börsenradio.at.
Agrana ( Akt. Indikation:  17,62 /17,72, 0,97%)

(Der Input von boersen radio.at für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 14.01.)

(14.01.2022)


Bildnachweis

1. Agrana: Markus Mühleisen folgt ab 1. Juni 2021 Johann Marihart als Vorstandsvorsitzender. Credit: Agrana , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Agrana: Markus Mühleisen folgt ab 1. Juni 2021 Johann Marihart als Vorstandsvorsitzender. Credit: Agrana, (© Aussender)