Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

Folge 4: Finanzbildung - im Gespräch mit Andreas Treichl 30.09.22


55% der Menschen in Österreich schätzen ihr Finanzwissen als sehr schlecht oder eher schlecht ein. Jeder sechste Österreicher hat am Ende des Monate ein Minus auf dem Konto. Das ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass Österreich in Sachen Finanzbildung erheblichen Nachholbedarf hat. Trotzdem heißt es immer: Über Geld spricht man nicht. Aber sollte man nicht gerade in einer Zeit, in der Österreich und Europa mit hoher Inflation und einer Teuerungswelle konfrontiert sind, wissen, was das für einen persönlich, die eigene finanzielle Situation und die Zukunftsvorsorge bedeutet?
In der aktuellen Folge des „Finance Friday“ sprechen Finanzminister Magnus Brunner und der ehemalige Banker und Präsident des Europäischen Forum Alpbach, Andreas Treichl, über Finanzbildung, ihren Stellenwert für ein finanziell unabhängiges Leben und darüber, was die Regierung tut, um das Finanzwissen innerhalb der Bevölkerung zu stärken.
Mehr Infos zum Thema Finanzbildung & der nationalen Finanzbildungsstrategie findest du hier.


Für Neuigkeiten aus dem Finanzressort und Einblicke in den Arbeitsalltag des Finanzministers folge den Social Media-Kanälen von Magnus Brunner oder der Facebook-Seite des Finanzministeriums:


Dauer: 00:10:03 https://open.spotify.com/episode/4ezAODtvIBJ3CNuX8pvx68


Hören Sie auch: "Der Podcast für junge Anleger jeden Alters" 02.12.2022
Wiener Börse Plausch S3/59: Danke Klaus Umek, Valneva-Covid-Surprise, AT&S neu, Josef Obergantschnig verstärkt unser Team


Hören Sie uns auf Apple Podcasts | Spotify | Deezer | Podimo