Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

#26 (TEIS#1) Eiskalt und trotzdem nachhaltig! - CO2 Trockeneis-Herstellung mit Bio-CO2 und Solarstrom 22.02.22


Im österreichischen Nachhaltigkeitspodcast erklärt Thomas Freisinger von https://www.trockeneis-online.com/de alles rund um Trockeneis. Wann wird Trockeneis nass? "Trockeneis ist flüssiges Kohlendioxid, wir verfestigen dieses und erzeugen daraus Trockeneis. Die Temperatur liegt bei Minus 78,5 Grad, dann sublimiert das Eis. Sublimieren bedeutet in diesem Fall verdampfen. In einer Laborbox können Sie mit einer Kühlung von zwei bis vier Tagen rechnen. Wenn Sie einen vakuumisolierten Isoliercontainer haben, dann kann das schon mal sieben bis zehn Tage durchhalten. Der Vorteil ist die stromlose Kühlung. Zum Beispiel kann man mit Trockeneis-Granulat auch Metall bearbeiten. Trockeneis wird auch für die Schrumpfung von Metallbau-Elementen verwendet." Was ist ein Trockeneispelletizer? Trockeneis wird mit dem Grundstoff CO2 hergestellt, aber ist denn CO2 nicht schlecht für die Umwelt? "Wir verwenden Kohlendioxid, das ohnehin in die Umgebungsluft gelangen würde. Wir nutzen ohnehin nur biologisches CO2, also Abfallstoffe von der Biomethanolherstellung. Weitere Anwendungen sind bei Kaffee die Trennung des Koffeins und die Gewinnung von koffeinfreiem Kaffee, oder bei der Weinherstellung die Kühlung der Maische." Und zum Schluss natürlich noch der Partytipp: so wird das richtig gemacht mit dem Trockeneis-Cocktail.

Dauer: 00:27:12 https://open.spotify.com/episode/0F4JlATUZLeyqeH41hUDpa


Hören Sie auch: "Der Podcast für junge Anleger jeden Alters" 24.05.2022
Song #26: B-kwem - Probleme


Hören Sie uns auf Apple Podcasts | Spotify | Deezer | Podimo