Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

#24 (Kos2) Alles rund um Kostad Lade-Säulen, so funktioniert ein Strom-Zapfhahn - Wallbox Vehicle-to-Grid und Vehicle-to 27.12.21


Danny Dimitrov COO: "AC-Ladesäulen funktionieren mit Wechselstrom, hier findet keine Umwandlung statt, die Säule gibt den Strom direkt an das Fahrzeug ab. Im Vergleich zur DC-Ladesäule. Vom Netz kommt Wechselstrom und die Batterie im Fahrzeug braucht Gleichstrom. Die bessere Methode ist die DC-Ladung! - Der Vorteil und das Risiko beim Schnellladen: Ich kann damit rechnen, dass ich beim Schnellladen von 10 % auf 80 % rund 30 Minuten brauche. Und noch mal von den 80 auf 100 % Ladekapazität, brauch ich dann 30 weitere Minuten zum Schutz der Batterie." Warum ist es sinnvoll, immer normal zu laden? Und wieso gibt es 25 % Verluststrom? Was ist ein Ladeziegel? "Die Wallbox zu Hause ist nicht nur zum Laden da. Was ist Vehicle-to-Grid (V2G) und Vehicle-to-Home (V2H)? Vehicle-to-Grid ist vor allem für die Netzstabilität da, ist aber auch das komplexere Konzept zu Vehicle-to-home. Wir brauchen viele Ladepunkte. In einer E-Ladesäule steckt Software Know-how von über 80.000 Codezeilen. Wir verkaufen die Ladesäulen, wir betreiben sie noch nicht selbst."

Dauer: 00:29:08 https://open.spotify.com/episode/615vFduY7gnn1fqz2oHdMc


Hören Sie auch: "Der Podcast für junge Anleger jeden Alters" 25.01.2022
Wiener Börse Plausch #61: Bei Harald Mahrer nachgefragt, Richard Schenz gratuliert und zitiert


Hören Sie uns auf Apple Podcasts | Spotify | Deezer | Podimo