Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

Agrana Q3 (2021/22): Hohe Energiepreise und der Rüsselkäfer machen das Geschäft schwer - Prognose bestätigt 13.01.22


Solide läuft das Geschäft nach drei Quartalen bei Agrana. Der Umsatz steigt auf 2.170 Mio. Euro (+10,4 %). Das EBIT liegt bei 76,0 Mio. Euro. (-10 %). Hohe Energiepreise und eine schwache Ernte durch die Rüsselkäferplage schlagen zu Buche. Trotzdem: Agrana hält an der Prognose fest, am Ende des Jahres nicht nur Umsatz, sondern vor allem auch das Ergebnis deutlich zu steigern. CEO Markus Mühleisen: "In Drei Monaten werden wir uns über ein gutes viertes Quartal unterhalten können. Denn der Zuckerpreis hat sich erholt ist aber noch auf niedrigem Niveau." Die Bereiche Frucht und Stärke haben gut performt und Umsatz und Ergebnis gesteigert. Lediglich der Bereich Zucker schreibt einen Verlust. "Zucker ist der kleinste Bereich von Agrana."



Dauer: 7:50


Hören Sie auch: "Der Podcast für junge Anleger jeden Alters" 24.05.2022
Song #26: B-kwem - Probleme


Hören Sie uns auf Apple Podcasts | Spotify | Deezer | Podimo


Weitere Beiträge