Archiv-Suche

Fragen?

Ihre Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

Frequentis Auftragseingang trotz Corona +30 % - CEO Haslacher: "Viele Flugsicherungen haben gelernt aus 9/11" 01.09.20


Die Frequentis AG ist Marktführer im Bereich sicherer Kommunikation, vor allem an Flughäfen, aber auch bei Bahn und Polizei. Im 1. Halbjahr war der Umsatz stabil mit 132,3 Mio. Euro und das, obwohl wegen der Coronapandemie alle Flughäfen geschlossen waren. Noch besser hat sich der Auftragseingang entwickelt: fast 30 % Plus auf 171,8 Mio. Euro. Also keine Investitionszurückhaltung trotz Corona? CEO Norbert Haslacher: "Viele Flugsicherungen haben gelernt aus 9/11. Damals wurden die Investitionen auf fast Null heruntergefahren. Das konnte nicht mehr aufgeholt werden." Geholfen hat außerdem die Diversifikation über unterschiedliche Industrien. Beim Ergebnis steht Verlust: -1 Mio. Euro EBIT nach -1,9 Mio. im Vorjahr. Dort gibt es allerdings einen Sondereffekt aus der Mattersburger Commerzialbank-Affäre. Wie ist das Ergebnis vor diesem Hintergrund zu bewerten?

Dauer: 13:46


Hören Sie auch: "Der Podcast für junge Anleger jeden Alters" 11.12.2023
30x30 Finanzwissen pur, Folge 28: Vom Dornröschenschlaf zur Golden Age der Wiener Börse Ära und wieder zurück


Hören Sie uns auf Apple Podcasts | Spotify | Deezer | Podimo


Weitere Beiträge