Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

UBM vervierfacht Gewinn in Q1 - und erfindet sich neu: "Rücken von der Assetklasse Hotel für die nächsten Jahre ab" 26.05.20


Immobilienentwickler UBM Development AG hat seinen Gewinn in Q1 2020 auf 23 Mio. Euro fast vervierfacht. Die Corona-Schäden werden erst im 2. Quartal zu sehen sein. UBM reichtet sich in der aktuellen Situation neu aus bzw. will sich ein Stück weit neu erfinden. Dazu gehört die strategische Partnerschaft mit der ARE (Austrian Real Estate). Der Fokus der Pipeline geht in Richtung Wohnen und Büro. CEO Thomas Winkler: "Wir rücken von der Assetklasse Hotel für die nächsten 2 bis 3 Jahre insoweit ab, als wir die Hotels, die wir in Umsetzung haben, noch umsetzen, für Hotelprojekte, die noch nicht begonnen haben, andere Nutzungen überlegen. Neu erfinden heißt auch, dass wir von einem Pure Play in Richtung eines Trade Developers gehen. Das heißt, dass wir auch in Entwicklungbefindliche Projekte traden werden."



Dauer: 11:30


Hören Sie auch: "Der Podcast für junge Anleger jeden Alters" 24.05.2022
Song #26: B-kwem - Probleme


Hören Sie uns auf Apple Podcasts | Spotify | Deezer | Podimo


Weitere Beiträge