Sonntag, 15.07.2018 21:37:23

Beiträge Juli 2018

Seite:  1  2  3

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Dow 25.000, starke US-Banken, JP, Citi, Wells Fargo, Linde darf, Allianz neu Strategie, Wolford

Trotz Sorgen um den Handelsstreit kann sich der DAX mit 0,4 % und 12.540 Punkten ins Wochenende verabschieden. Ölpreise steigen wieder, China exportiert auf Rekordniveau, darf Linde nun fusionieren?, Allianz will kundenfreundlich werden. Tagesverlierer ist Fresenius mit -3 %. In den Interviews: Jahresbilanz Wolford verringert Verlust - neuer Großinvestor Fosun - neues Kapital - neuer Chefdesigner - neuer BH mit 3D-Druck. Thomas Rappold zu Cyber Sicherheit - Warren Buffett:" Ich verstehe nichts von Cyber Security, aber es ist das größte Problem der Menschheit!" und Markus Königer Händler am Parkett.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(14:15 min)
Veröffentlicht am 13.07.2018 um 18:26

Jahresbilanz Wolford verringert Verlust - neuer Großinvestor Fosun - neues Kapital - neuer Chefdesigner - neuer BH mit 3D-Druck

CFO Brigitte Kurz: "Für die Restrukturierung haben wir in jede Ecke gesehen, wir haben Prozesse und Strukturen analysiert." Im Geschäftsjahr 2017/18 hatte der Strumpf- und Modehersteller einen Umsatz von 149 Mio. Euro nach 154 Mio. Euro vor einem Jahr. Die Personalkosten wurden um 6,3 Mio. Euro gestrafft. Der Verlust ist kleiner geworden von -11,5 Mio. Euro Nach fast -18 Mio. Euro im Jahr davor. Wolford wurde von dem chinesischen Konzern Fosun, der auch bei der aktuellen Kapitalerhöhung mit gezeichnet hat übernommen. Auch ein weiterer Großaktionär hat auf 30 % erhöht. Wann kommt Wolford wieder in die Gewinnzone?
Frau Brigitte Kurz (Mitglied des Vorstandes) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:15 min)
Veröffentlicht am 13.07.2018 um 16:56
 

Warren Buffett:" Ich verstehe nichts von Cyber Security, aber es ist das größte Problem der Menschheit!"

Der wertvollste Rohstoff der Welt sind unsere Daten. Doch sind diese sicher? Das Geschäft mit Cybersicherheit. Thomas Rappold Investment Advisor: "Nicht ohne Grund ist Warren Buffett einer der größten Aktionäre bei Verisign Inc., weil es ein monopolartiges Business bietet. Der Anleger sollte in diesem Vontobel Cyber Security Performance Index einen Horizont von 5 bis 10 Jahren mitbringen."
Herr Thomas Rappold (Silicon Valley Expetere, Buchautor und Investing Advisor für Indizes) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:28 min)
Veröffentlicht am 13.07.2018 um 15:32
Seite:  1  2  3

Anzeige

Börsenradio Marktbericht Fr. 13. Juli 2017 - Rekordvorgaben von der Nasdaq, Linde Fusion, Allianz mit neuer Strategie

Rekordvorgaben von der Nasdaq. Es gab am Freitag eine Vorfreude auf die beginnende Quartalssaison. Am Vormittag gewann der DAX bis zu 0,7 % auf 12.583 Punkte. Zum Mittag hin gab der DAX Kurs nach. Linde kommt mit der Fusion mit Praxair voran. Der japanische Konzern Taiyo Nippon Sanso übernimmt Geschäftsteile von Praxair für 5 Mrd. Euro. Allianz mit neuer Strategie: Hier soll ein neuer Masterplan von CEO Oliver Bäte im Herbst vorgestellt werden. Der Kunde soll in den Mittelpunkt gestellt werden.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:24 min)
Veröffentlicht am 13.07.2018 um 13:01

BNP Paribas Radio: Anlegerschaft wartet auf Berichtssaison, Handelsstreit bleibt, Scheine Nasdaq, Ceconomy, Wirecard

Die Trends vom Parkett heute mit Markus Königer: "Die vergangenen Tage war es eher ruhig. Die Anlegerschaft wartet auf die Berichtssaison, heute kommen noch Wells Fargo, Citigroup und JP Morgan. Der Handelsstreit bleibt besteht, da ändert die Berichtssaison nichts daran. Gewinner der Woche: SAP, Beiersdorf, Adidas und Münchner Rück. Verlierer: ThyssenKrupp, Commerzbank, VW und E.ON. Unter den meist gehandelten Scheinen war: Natürlich der DAX, diesmal wurden die Shortprodukte stärker gehandelt, Turbo Short auf EUR/USD, Nasdaq, Turbo Long auf Ceconomy, zudem Leoni und Wirecard."
Herr Markus Königer (von der ICF-Bank) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:30 min)
Veröffentlicht am 13.07.2018 um 11:07

Börsenradio Märkte am Morgen - DAX widersteht Trump, Gerresheimer auf Rekordhoch, bittere Pille für die Zuckerhersteller

Stabilisierung nach Rückschlag. Der DAX schloss bei +0,61 % auf 12.492 Punkte. Nordex verbucht im 2. Quartal dicken Auftragsschub. Reisemonat Juni beschert Fraport Fluggast-Plus. Heute im Programm: Gerresheimer Aktie nach Übernahme und 2 Neuaufträgen 12 % im Plus - neues Geschäftsfeld mit "Patch-Pumps". Südzucker nach Ende der Zuckerquote: weniger Zucker Umsatz - more (Tiefkühl)-Pizza. Agrana bekommt das Zucker-Quoten-Ende deutlich zu spüren - Gewinn halbiert. 30 Jahre DAX - Blick eine Anlage-Generation zurück und noch mal eine Generation voraus - der DAX 2048.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(16:15 min)
Veröffentlicht am 13.07.2018 um 06:12
Seite:  1  2  3

Anzeige

Gerresheimer Aktie nach Übernahme und 2 Neuaufträgen 12 % im Plus - neues Geschäftsfeld mit "Patch-Pumps"

Die Gerresheimer Aktie springt auf ein Rekordhoch. Der Medikationsverpackungens-Hersteller Gerresheimer übernimmt den Sensile Medical für max. 350 Mio. Euro. Damit übernimmt Gerresheimer auch ein neues Geschäftsfeld mit Patch Pumps. Das Adjusted EBITDA inklusive Währungseffekten betrug im 2. Quartal 2018 71 Mio. Euro nach 75,8 Mio. Euro. Der Verpackungshersteller rechnet im Gesamtjahr 2017/18 mit Erlösen am oberen Ende der Bandbreite von 1,38 bis 1,4 Mrd. Euro.
Herr Jens Kürten (Director Corporate Communication & Marketing) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:11 min)
Veröffentlicht am 12.07.2018 um 15:45

30 Jahre DAX - Blick eine Anlage-Generation zurück und noch mal eine Generation voraus - der DAX 2048

Gottfried Urban: "Die Aktienbewertung ist derzeit so wie zum Start des DAX 1988. Es ist auch spannend, wie sich in den letzten 30 Jahren die Anlagewelt verändert hat. 7 von den 10 größten Unternehmen der Welt kamen vor 30 Jahren aus Japan, davon waren es 6 japanische Banken. Und wieder 10 Jahre später, 1998 gehörten zu den 10 größten Firmen der Welt 6 Telekommunikationsfirmen u. a. Deutsche Telekom oder Lucent. Und in den nächsten 10 Jahren waren es 5 Öl-Werte. Aktuell haben wir in den Top Ten 7 IT-Plattformen. Was wird das in 10 Jahren sein? Es war immer ungesund, wenn die Gewichtung in eine Branche zu groß war." Welche Regierung, welche Währung und wie bezahlen wir in einer Generation? "Die Banken werden abgelöst durch neue" Geldtransfer-Systeme.
Herr Gottfried Urban (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:08 min)
Veröffentlicht am 12.07.2018 um 14:52

Börsenradio Marktbericht, Do. 12. Juli 2018 - Gerresheimer +11 %, Nordex Großauftrag, Fraport Reisezahlen, Südzucker halbiert

Der DAX kann am Donnerstagmittag bis zu 0,4 % auf 12.469 Punkte steigen. Der Handelskrieg schneit den Markt nicht weiter in Beschlag zu nehmen. Durch die Lockerung des EU-Zuckermarkts geht der Gewinn bei Südzucker auf die Hälfte zurück. Fraports Passagierzahlen stiegen im Juni um 10 %. Der Auftragseingang bei Nordex hat sich verdoppelt. Die Gerresheimer Aktie steigt nach den Zahlen um +11 %, der Verpackungsspezialist hat zwei neue Großaufträge und eine Übernahme.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:30 min)
Veröffentlicht am 12.07.2018 um 12:32
Seite:  1  2  3

Anzeige

Südzucker nach Ende der Zuckerquote: weniger Zucker Umsatz - more (Tiefkühl)-Pizza

Das Ende der Zuckermarkt-Quote drückt wie erwartet auf die Gewinne der Südzucker AG. Das operative Ergebnis lag im 1. Quartal 2018 bei 78 Euro nach 153 vor einem Jahr. Jahresüberschuss: 40 Mio. nach 120 Mio. Euro. Oder als EPS: 10 Cent nach 39 Cent. Wie groß sind die übernommenen Tiefkühlpizza-Hersteller Richelieu Foods Inc. und HASA GmbH?
Herr Dr. Dominik Risser (Pressesprecher) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:32 min)
Veröffentlicht am 12.07.2018 um 11:40

Agrana bekommt das Zucker-Quoten-Ende deutlich zu spüren - Gewinn halbiert - CEO: "Es gibt nur 2 Wege aus dieser Situation!"

Das Zucker-Quoten-Ende bekommt der Zuckerhersteller AGRANA Beteiligungs- AG im 1. Quartal 2018/19 deutlich zu spüren. Das Konzernergebnis halbierte sich von 25 Mio. Euro nach 50 vor einem Jahr. CEO Johann Marihart: "Der Markt ist ein Käufermarkt geworden. Der Zucker liegt derzeit bei 11 Cent per Pfund. Nachdem es keine Quoten mehr gab, gab es im Herbst auch hohe Zucker-Produktionen und hohe Produktionen der Zuckerrübe, zudem gutes Wetter, sodass es 4 Mio. Tonnen zu viel Zucker im EU-Markt gab. Es gibt nur zwei Wege aus dieser Situation..." Die Dividende wird von 4 Euro auf 4,50 angehoben. Weitere Themen: Apfelernte 2017 und der Rüsselkäfer. Stopp der Übernahme in Serbien.
Herr Gen. Dir. Dipl.-Ing. Johann Marihart (Vorsitzender des Vorstandes) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:10 min)
Veröffentlicht am 12.07.2018 um 10:28
 

Börsenradio Märkte am Morgen, Do. 12. Juli 2018 - DAX beendet kleine Rallye -1,5 %, Thyssen (-4 %), auch Öl unter Druck

Der DAX fällt wieder unter 12.500 Punkte. (DAX -1,53 % auf 12.417 Punkte) Eine neue Drohung der US-Regierung weitere Strafzölle auf chinesische Produkte im Wert von 200 Mrd. USD zu erheben kommt nicht gut an. Nato-Gipfel: Trump auf Konfrontationskurs. Euro, Edelmetalle Ölpreis und Stahlwerte unter Druck. Steinhoff hat ein Verfahren gestartet, um bis zum 20. Juli die Zustimmung der Gläubiger zu einem Restrukturierungsplan zu erhalten. Die heutigen Interviews: Neue Perspektiven (aus Brüssel) und Alternativen für CropEnergies. Heiko Thieme: "So schön kann eine Korrektur sein!" - aber wann und wie Nachkaufen? Und Stefan Scheurer von Allianz Global Investors zum Handelskrieg aus China.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(15:14 min)
Veröffentlicht am 12.07.2018 um 05:31
Seite:  1  2  3

Anzeige

Stefan Scheurer AGI: "Handelskrieg! - keine Gewinner nur Verlierer!"

Die USA bereiten weitere Zölle auf chinesische Produkte vor. Die Trump-Regierung legte eine Liste mit 6000 Waren vor, die mit einer 10%-Abgabe belegt werden sollen. China droht mit Gegenschlag. Stefan Scheurer: "Ich glaube, dass es keinen Gewinner jeglicher Art von Handelskrieg geben kann. Nehmen wir nur ein Produkt - das mit dem Apfel, das wird primär in China zusammengebaut und dann in die USA verfrachtet. China besitzt knapp ein Drittel der Staatsanleihen der USA. Das wird aber nicht als sogenannte Waffe in einem Handelskrieg eingesetzt werden, denn China scheidet sich damit ins eigene Fleisch."
Herr Stefan Scheurer (Director of Global Capital Markets & Thematic Research) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:12 min)
Veröffentlicht am 11.07.2018 um 18:18

Heiko Thieme Club Promo: "So schön kann eine Korrektur sein!" - aber wann und wie Nachkaufen? - SNB ins Depot

Heiko Thieme: "Wenn ein Wert oder Index der eine hohe Qualität verspricht, mindestens 10 % gefallen ist, kaufen Sie, wenn wir uns in einer Aufwärtsphase befinden. Sollten wir uns in einer Seitwärtsphase befinden, dann sollte der Wert 15 % gefallen sein und in einem leichten Abwärtsschritt bis hin zu einer Gefahr eine Baisse (die 20 % Minus vorausgesetzt). Dann fangen Sie nach 20 % Minus an zu kaufen, mit dieser Strategie … Weitere Themen: Nachkauf von Hebelprodukten bei zeitlichem Verfall. Kaufempfehlung für Clubmitglieder. Legen Sie sich nur eine Aktie der SNB der Schweizer Nationalbank ins Depot, die kostet gerade 4.500 Franken, denn ... (Gesamtlänge für Mitglieder 45:38 Min.)
https://www.heiko-thieme.club
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:21 min)
Veröffentlicht am 11.07.2018 um 16:08

Neue Perspektiven (aus Brüssel) und Alternativen für CropEnergies - schwaches Q1 - Bioethanol-Preis unter Druck

Die EU in Brüssel hat nun eine neue Entscheidung getroffen. Sie will den Mindestanteil erneuerbarer Energien, im Verkehr von 10 % im Jahr 2020 auf 14 % im Jahr 2030 anzuheben. "Man könnte auch aus Getreidestroh oder holz basierend Kraftstoffe herstellen. Wie viele mehr Umsatz würde das bedeuten? Ob sich das lohnt, muss sich noch rausstellen, denn … Wir haben uns die Brennstoffzelle angesehen und wissen, welche Schwierigkeiten damit verbunden ist. Wir beschäftigen uns nicht, was vorne im Motor drin steckt, sondern was hinten in den Tank kommt." Q1 2018/19: Das operative Ergebnis sank auf 5 (Vorjahr: 24) Mio. Euro. Warum - das lag am Bioethanol-Preis, warum schwankt der Preis so stark? Corp hat ein hohes Nettofinanzguthaben, wird es eine Sonderdividende geben?
Herr Joachim Lutz (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(15:08 min)
Veröffentlicht am 11.07.2018 um 13:46
Seite:  1  2  3

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mi. 11. Juli 2018 - Bauchschlag für DAX -1,5 %, neue Zölle, Stahlwerte, Öl und Rohstoffe unter Druck

ThyssenKrupp (-2,6 %), Salzgitter (-2 %) und Arcelor (rund -4 %) unter Druck - Ursache: Sorgen um Billig-Stahl auf dem Weltmarkt durch den Handelskrieg. Trump droht mit China mit neuen Strafzöllen auf Importe im Volumen von 200 Mrd. Dollar. Auch die Futures an der Wall Street drehten in Minus. Der Handelskonflikt drückt auch auf die Ölpreise - Brent verliert rund 2 %.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:46 min)
Veröffentlicht am 11.07.2018 um 12:30

Börsenradio Märkte am Morgen, Mi. 11. Juli 2018 - DAX wacht auf! Über 12.600, Bruns, Bernecker und Weil im Interview

Die Berichtsaison hat begonnen und auch etwas Schwung hineingebracht. Der DAX wacht auf und kann 0,5 % zulegen und überwindet damit wieder die 12.600 Punkte. In den Interviews heute: Hans Bernecker: "So schön kann eine Korrektur sein! - besser geht es nicht, das ist Börse pur!", technische Analysen: Wie viel Energie steckt noch in der RWE-Aktie, im Börsenliebling Wirecard und Daimler?, Christoph Weil: "Mein größtes Sorgenkind ist Italien! - dann Griechenland", Christoph Bruns: "Sie müssen die Aktien-Selektion beherrschen!" Und von der Börsenprüfung bis "Fat-Finger-Fehler".
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(18:15 min)
Veröffentlicht am 11.07.2018 um 05:26

Hans Bernecker: "So schön kann eine Korrektur sein! - Besser geht es nicht, das ist Börse pur!"

Hans Bernecker: "Wir haben eine wunderbare fast perfekte Konsolidierung in den letzten 6 Monaten erlebt. Die Börse muss sich nun anpassen an die Fakten der realen Wirtschaft. Das Ganze ist eine wunderbare Konsolidierung. Besser geht es nicht! Das wird eine Ausgangsbasis sein in Richtung 2019 und 2020", … (Teil 1)
Herr Hans A. Bernecker (Die Actien-Börse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:02 min)
Veröffentlicht am 10.07.2018 um 14:46

Technische Analysen: Wie viel Energie steckt noch in der RWE-Aktie, im Börsenliebling Wirecard und Daimler?

Dr. Gregor Bauer: "Derzeit läuft die Wirecard-Aktie seitwärts, warten Sie bis Wirecard nach oben ausbricht, im Moment liegt die Aktie bei 147 Euro ... wer investiert ist, sollte darauf achten, wenn die Aktie auf 125 Euro fällt, dann Gewinne mitnehmen. RWE war ja lange das Sorgenkind, die Aktie hat aber noch Energie." Kann RWE vom Handelskrieg profitieren? "Wer investiert ist halten, … Daimler ist charttechnisch ohne Aufwärtsfantasie, sich sehe noch kein stabiles Signal. Der Bereich um 55 Euro ist kritisch zu sehen, denn ..."
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:12 min)
Veröffentlicht am 10.07.2018 um 13:41

Börsenradio Marktbericht Di. 10. Juli 2018 12:00 Uhr, DAX steht stramm bei 12.550 und wartet?, Brexit lässt Köpfe rollen, ZEW

Cornelia Frey von der Börse Stuttgart: "So ruhige Handelstage sieht man selten, DAX trotzt selbst schlechteren ZEW-Index und trotz guten Vorgaben aus den USA!" Im ZEW-Index geht die Stimmung nach unten. Er steht auf dem Niveau wie vor 6 Jahren. Der Brexit lässt gleich 2 Minister innerhalb weniger Stunden zurücktreten. Auch der britische Außenminister und strikte Brexit-Befürworter Boris Johnson hat sein Amt aufgegeben. Lufthansa kann von den guten Air France Zahlen profitieren. Um 12 Uhr startet auch die Berichtsaison in den USA mit Pepsico.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:52 min)
Veröffentlicht am 10.07.2018 um 12:32

Christoph Weil: "Mein größtes Sorgenkind ist Italien! - Dann Griechenland"

Mit einem Schuldenstand von über 2,2 Billionen Euro rangiert der Stiefelstaat Italien im globalen Sünder-Ranking auf dem vierten Platz. "Das Problem der Staatsschulden von Italien wird erst dann wieder an die Oberfläche treten, wenn wir eine höhere Inflationsrate sehen und die EZB beginnt, die Zinsen zu erhöhen. Das ist aber ein ganz langer Prozess. - Ja Griechenland kann auf einem Bein stehen, aber ob die Griechen auf 2 Beinen stehen können, da habe ich meine Zweifel. Griechenland ist bis 2020 von der EU durch finanziert. Wir haben im nächsten Jahr Wahlen in Griechenland, wer weiß, ob sich die nächste Regierung an das Versprechen hält, den Reformkurs fortzusetzen."
Herr Christoph Weil (Europa-Experte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:02 min)
Veröffentlicht am 10.07.2018 um 10:29

Christoph Bruns: "Sie müssen die Aktien-Selektion beherrschen!"

Christoph Bruns: "Ja, es gibt Schnäppchen, bleiben Sie mal im MDAX, der eine famose Entwicklung hingelegt hat. Schauen Sie mal auf eine Wacker Neuson, die kommt von 30 Euro, Sie können sie bei 21 Euro einkaufen, oder Dürr, oder eine König und Bauer - Aktie, ja das gilt auch für österreichische Werte, wir haben eine Lenzing aufgestockt, … "
Herr Dr. Christoph Bruns (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:49 min)
Veröffentlicht am 10.07.2018 um 09:22
 

Von der Börsenprüfung bis "Fat-Finger-Fehler" - der Job des Börsenhändlers hinterfragt!

Was macht ein Börsenhändler so den ganzen lieben Tag, wenn er zum Beispiel "Kurse stellt". Ata Sahin Börsenhändler bei der ICF-Bank an der Frankfurter Börse hat gleich 6 Monitore, die er überwachen muss. So wird man Börsenhändler. Wie sorgt ein Börsenhändler für Liquidität? Braucht man überhaupt noch Menschen an der Börse oder machen alles die Maschinen? "Die Vollautomatisierung bekommen wir nicht hin."
Herr Atakan Sahin (heute im Interview vom Parkett Ata Sahin von ICF) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:29 min)
Veröffentlicht am 10.07.2018 um 08:14

Börsenradio Märkte am Morgen, Di. 10. Juli 2018 - Dow hilft DAX, Boris Johnson tritt zurück

Schwung aus den USA half dem DAX, es war ein guter, entspannter Wochenstart mit +0,4 % auf 12.543 Punkten. Als gäbe es keinen Handelskrieg. Fresenius und Akorn treffen sich vor Gericht. Die Brexit Krise eskaliert auf der Insel: der britische Außenminister Boris Johnson ist zurückgetreten. In den Interviews heute: Wikifolio Global eSports. Christoph Bruns: "Ein Cocktail braut sich zusammen, der wird bitter werden für die USA!", Börsenaltmeister Hans Bernecker und Jochen Stanzl von CMC.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(0:00 min)
Veröffentlicht am 10.07.2018 um 07:51

The Best of East - Gleich 8 Osteuropabörsen zählen zu den bestperformenden Börsen der Welt - starke Ölversorger

2018 ist ein gutes Börsenjahr für die Osteuropa-Börsen. Zum Beispiel die Börse in der Ukraine mit 5 % (die schon bei 25 % Plus stand). Auch alle baltischen Börsen. Kommende Woche trifft Trump Putin, kann man hier eine Lösung für den Konflikt mit der Ukraine und der Krim erwarten? Andreas Männicke: "Die Moskaubörse ist die Top Börse in Rubel gerechnet, das Hauptrisiko ist immer noch das Währungsrisiko. Rückenwind auch für russische Ölaktien durch den hohen Ölpreis."
Herr Andreas Männicke (Osteuropa-Experte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:56 min)
Veröffentlicht am 09.07.2018 um 16:21
 
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at