Sonntag, 26.03.2017 07:17:00

Beiträge Januar 2017

Seite:  1

Anzeige

AT&S Q3 2016/17: 19,7 Mio. Euro Verlust - Wie ist der Stand der Dinge in Chongqing?

Der Anbieter von High-End Verbindungslösungen und Leiterplatten AT&S hat in den 9 Monatszahlen 2016/17 nach wie vor an Anlaufschwierigkeiten in den neuen Werken im chinesischen Chongqing zu knabbern. Die Neunmonatszahlen zeigen jetzt 19,7 Mio. Euro Verlust nach 60,2 Mio. Euro Gewinn im Vorjahr. Der Umsatz legte um 5,3 % auf 615,1 Mio. Euro zu. Wie ist der Stand der Dinge?
Herr Andreas Gerstenmayer (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:09 min)
Veröffentlicht am 31.01.2017 um 16:07
 

Thomas Grüner: Überall Trump - "Auf Medienhypes aufzuspringen ist ein Fehler, mit dem ich meiner Anlagestrategie schade"

Trump-Rallye oder nicht, Trump-Sorgen oder nicht, "Trump Card" oder "schwarzer Peter"? Thomas Grüner sieht das Trump Thema überbewertet: "Auf Medienhypes aufzuspringen, ist ein zentraler Fehler, mit dem ich meiner Anlagestrategie schade." Warum steigen die Kurse dann? "Ich glaube nicht an eine Trump Rallye, ich glaube, das ist Angst, die aus den Märkten weicht." Was ist drin für 2017? (Teil 1)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:49 min)
Veröffentlicht am 30.01.2017 um 15:49

Der ATX als europäischer Outperformer - Immer ein Auge auf Russland? Welche Werte sind in der Berichtssaison spannend?

Der ATX ist mit mehr als 2.700 Punkten so hoch, wie seit Sommer 2011 nicht mehr. Die gute Entwicklung der Unternehmen hat dazu beigetragen, aber auch die Entwicklungen in Russland und Osteuropa. "Die Entlastung im Sentiment hat die Zukunftshoffnung auf Österreich angezogen. Und die Parameter haben sich nicht geändert." Nun beginnt auch in Österreich die Berichtssaison. "Vor allem AT&S wird im Fokus sein." (Teil 1)
Herr Wolfgang Matejka (Banker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:08 min)
Veröffentlicht am 30.01.2017 um 14:06
 
Seite:  1

Anzeige

Hans Bernecker über den besten Deal seines Lebens: "Die schönsten Deals sind Turn-Around Geschichten"

Börsen-Urgestein Hans Bernecker über den besten Deal seines Lebens: "Die schönsten Deals sind Turn-Around Geschichten." Was macht solche Geschichten aus? "1.000 und 2.000 % zu verdienen macht einfach Spaß." Wie sieht es aus mit VW oder der Deutschen Bank? Welche Werte sollte man 2017 im Portfolio haben? (Teil 2)
Herr Hans A. Bernecker (Die Actien-Börse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:10 min)
Veröffentlicht am 25.01.2017 um 09:05

Hans Bernecker: "DAX 14.000? Das hat mit Trump nichts zu tun"

Auch Börsen-Urgestein Hans Bernecker beschäftigt sich mit dem Thema Donald Trump. Er kennt ihn schließlich sogar persönlich und ist viel entspannter, als die meisten Marktbeobachter. "Ich bin überhaupt nicht angespannt gewesen." Große Chancen sieht er für den DAX. "Bewertungsmäßig hat Deutschland die größten Chancen unter allen vergleichbaren Ländern. Eine Prognose von DAX 14.000 ist rechnerisch richtig." (Teil 1)
Herr Hans A. Bernecker (Die Actien-Börse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:18 min)
Veröffentlicht am 24.01.2017 um 11:01

Österreich bitte lächeln! - Das größte Foto der Welt - Ein "Austria-Landes-Selfie"

"Smile! "- der Fotograf Philip Martin Rusch will mit dem Projekt "Best of Austria", rund 9.000 Personen auf dem größten Mega-Pixel-Foto der Welt vereinen. Es soll ein "Landes-Selfie" Österreichs werden. Alle können mitmachen, ob Privatperson oder Firmen. Am 19. April 2017, in der Wiener Stadthalle sollen über 10.000 Fotos gemacht werden.
Herr Philip Martin Rusch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:03 min)
Veröffentlicht am 16.01.2017 um 16:08
Seite:  1

Anzeige

Zukunft der Automobilindustrie: Ist die Zeit des großen Geldverdienens der klassischen Hersteller vorbei?

Der Megatrend der Automobilbranche heißt autonomes Fahren. Auch auf der Automesse in Detroit, wo sich Google-Mutter Alphabet als Hersteller präsentiert. Greift Google jetzt die Autobauer an? "Wir sind noch ein paar Jahre davon entfernt." Dennoch bleibt die Frage: Wohin geht die Zukunft der Branche? Und welche Rolle werden die etablierten Hersteller haben? Was wollen die "User"? Diese Fragen klärt Dirk Dempewolf. (Teil 1)
Herr Dirk Dempewolf (Partner) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:29 min)
Veröffentlicht am 12.01.2017 um 13:38

Agrana prüft Kapitalerhöhung - CEO Johann Marihart: "Aktie soll attraktiver werden!"

Gen. Dir. Johann Marihart: "Es geht darum, dass der Streubesitz verbreitert wird und damit die Aktie attraktiver wird." Denn der Streubesitz soll von derzeit rund 7 % auf rund 20 % erhöht werden. Das 3. Quartal 2016/17 lief prima, das Konzernergebnis des Zuckerkonzerns stieg um 34 %. Warum wurde der argentinische Fruchtzubereitungshersteller MAIN PROCESS übernommen, steckt Argentinien nicht in der Staatspleite?

Herr Gen. Dir. Dipl.-Ing. Johann Marihart (Vorsitzender des Vorstandes) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:02 min)
Veröffentlicht am 12.01.2017 um 13:07
 
 
Follow boersenradio on Twitter