Freitag, 22.03.2019 22:18:58

RWE verdient 2018 weniger - ab wann "neue RWE"? - CFO Krebber: "Wir werden das operative Ergebnis dadurch dann verdoppeln"

Anzeige

RWE "Stand alone" (also ohne innogy) verdiente 2018 weniger Geld: Das bereinigte EBITDA sinkt auf 1,5 Mrd. Euro nach 2,1 Mrd. im Vorjahr, das bereinigte Nettoergebnis auf 591 Mio. Euro nach 973 Millionen. Das trifft die Prognose - "Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden." Die Dividende soll auf 70 Cent steigen, für 2019 dann auf 80 Cent. Wichtig ist der weitere Fahrplan. CFO Dr. Markus Krebber spricht im Interview über die Integration der Erneuerbaren und die E.ON-Transaktion, die Lage in Großbritannien, den Hambacher Forst und ab wann die neue RWE zustande kommen kann. "Das werden wir wahrscheinlich schon für das 4. Quartal dieses Jahres sehen."

Weitere besprochene Wertpapiere:

WKN Bezeichnung
703712 RWE AG
RWE AG

RWE AG
WKN: 703712
Kürzel: RWE
ISIN: DE0007037129
Branche: Energieversorger
Herr Dr. Markus Krebber (Finanzvorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A.
Veröffentlicht am 14.03.2019 um 12:50
Unsere Audiobeiträge sind nur noch registrierten Benutzern zugänglich.
Die Anmeldung ist kostenlos. Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine gültige E-Mail-Adresse und 2 Minuten Zeit.
Weitere Beiträge zu / mit:
Feedback zu diesem Beitrag

Anzeige
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at