Dienstag, 23.04.2019 08:57:30

Eugen Weinberg: Rohstoffausblick 2019 - "Gold besitzt seit vielen Jahren auch ein spekulatives Potenzial"

Anzeige

Eugen Weinberg gibt auf dem Fondskongress 2019 einen ausführlichen Rohstoffausblick. Angeblich laufen Rohstoffe in der Spätphase des Zyklus besonders gut. Wird also ein gutes Rohstoffjahr? Eugen Weinbergs Meinung zu Gold: "Ich kann mir gut vorstellen, dass, auch wenn unsere relativ konservative Prognose von 1.350 zum Jahresende schneller eintritt, die Goldpreise weiter zulegen können. Denn solange die Themen Volatilität an den Aktienmärkten, ungutes Gefühl, geopolitische Spannungen und gleichzeitig niedrige Zinsen uns erhalten bleiben, gibt es keinen Grund, sich von Gold zu trennen. Eher werden neue Kunden und die Zentralbanken auf das Gold aufmerksam". Eugen Weinberg erklärt, warum der Ölpreis volatil bleiben wird und er eine starke Nachfrage bei Metallen sieht. Welche Rolle spielen die Konjunktur und das Seidenstraßenprojekt Chinas?

Weitere besprochene Wertpapiere:

WKN Bezeichnung
965515 GOLD / US DOLLAR (XAU/USD)
967740 Brent Crude Oel
792451 WTI Oel
Commerzbank ideasRadio

Commerzbank ideasRadio
WKN: - - -
Kürzel: - -
Herr Eugen Weinberg (Leiter Rohstoffanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A.
Veröffentlicht am 07.02.2019 um 08:59
Unsere Audiobeiträge sind nur noch registrierten Benutzern zugänglich.
Die Anmeldung ist kostenlos. Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine gültige E-Mail-Adresse und 2 Minuten Zeit.
Weitere Beiträge zu / mit:
Feedback zu diesem Beitrag

Anzeige
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at