Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

 

Reingehört bei FACC (boersen radio.at)

Im Interview mit boersenradio.at gibt sich FACC-CEO Robert Machtlinger zuversichtlich. Zwar seien die internationalen Flugbewegungen noch nicht auf Vor-Corona-Niveau, speziell nach Asien. Der kontinentale Bereich entwickelt sich dagegen gut. "Im Mittleren Osten sind wir schon bei 98 Prozent von vor Covid, in den USA liegen wir bei 85 bis 87 Prozent, Europa hat eine Delle durch die Ukraine-Krise bekommen, liegt aber schon bei 75 bis 80 Prozent, China bei ca. 75 prozent". Die Bestellungen im Kurz- und Mittelstreckenbereich, aber auch im Business Jet-Bereich, entwickeln sich gut. Mit den jüngst vorgelegten Q1-Zahlen ist Machtlinger zufrieden. "Unsere Prognosen passen und wir haben auch die Risiken gut bewertet". Für heuer wird mit einer Verdreifachung des operativen Ergebnisses (2021 ca. 4,3 Mio. Euro) gerechnet. Hinsichtlich Ukraine-Krise gibt es keine direkten Abhängigkeiten, sehr wohl sei man aber von den steigenden Energiekosten und weiterhin auch von der Verfügbarkeit von Transportmöglichkeiten betroffen. Laut Machtlinger ist die FACC hinsichtlich Erdgas-Verfügbarkeit gut abgesichert. Die Hälfte des Wärmebedarfs kommt bei der FACC aus Geothermie. Beim Rest könnte man kurzfristig auf Ölbefeuerung umstellen. "Auch wenn das nicht unseren Nachhaltigkeitsplänen entspricht", so Machtlinger.
https://boersenradio.at/page/brn/40430

(Der Input von boersen radio.at für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 05.05.)

(05.05.2022)


Bildnachweis

1. Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-r... -   >> Öffnen auf photaq.com , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-retro-2974649/, (© https://depositphotos.com)



Im Interview mit boersenradio.at gibt sich FACC-CEO Robert Machtlinger zuversichtlich. Zwar seien die internationalen Flugbewegungen noch nicht auf Vor-Corona-Niveau, speziell nach Asien. Der kontinentale Bereich entwickelt sich dagegen gut. "Im Mittleren Osten sind wir schon bei 98 Prozent von vor Covid, in den USA liegen wir bei 85 bis 87 Prozent, Europa hat eine Delle durch die Ukraine-Krise bekommen, liegt aber schon bei 75 bis 80 Prozent, China bei ca. 75 prozent". Die Bestellungen im Kurz- und Mittelstreckenbereich, aber auch im Business Jet-Bereich, entwickeln sich gut. Mit den jüngst vorgelegten Q1-Zahlen ist Machtlinger zufrieden. "Unsere Prognosen passen und wir haben auch die Risiken gut bewertet". Für heuer wird mit einer Verdreifachung des operativen Ergebnisses (2021 ca. 4,3 Mio. Euro) gerechnet. Hinsichtlich Ukraine-Krise gibt es keine direkten Abhängigkeiten, sehr wohl sei man aber von den steigenden Energiekosten und weiterhin auch von der Verfügbarkeit von Transportmöglichkeiten betroffen. Laut Machtlinger ist die FACC hinsichtlich Erdgas-Verfügbarkeit gut abgesichert. Die Hälfte des Wärmebedarfs kommt bei der FACC aus Geothermie. Beim Rest könnte man kurzfristig auf Ölbefeuerung umstellen. "Auch wenn das nicht unseren Nachhaltigkeitsplänen entspricht", so Machtlinger.
https://boersenradio.at/page/brn/40430

(Der Input von boersen radio.at für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 05.05.)

(05.05.2022)


Bildnachweis

1. Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-r... -   >> Öffnen auf photaq.com , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-retro-2974649/, (© https://depositphotos.com)