Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

 

Reingehört bei Zumtobel (boersenradio.at)

Im Börsenradio-Interview erklärt Zumtobel-CFO Thomas Erath die Herausforderungen bezüglich der Verfügbarkeit von Halbleitern. Jährlich würden Millionen von Halbleitern in der Komponentensparte verbaut. Derzeit könne nur ein bestimmter Prozentsatz davon geliefert werden. Bei Zumtobel reagiert man mit einer Anpassung der Produkte darauf. "Wir nehmen andere Halbleiter und designen unsere Produkte um", so Erath. Bei Kupfer, Stahl und Aluminium gebe es zwar keine Lieferschwierigkeiten, sehr wohl aber ein Pricing-Thema. Die höheren Kosten werden zeitverzögert an die Kunden weitergegeben. "Bei Aufträgen, die wir vor etwa zwei Jahren abgeschlossen haben bleiben die Preise aber gleich". Derzeit würden auch die Lager aufgebaut, um das immense Auftragsvolumen abarbeiten zu können. "Wir bestellen derzeit mehr als wir brauchen, damit wir in jedem Fall liefern können, und das machen unsere Kunden offenbar auch", erklärt der CFO. Große Aufträge seien derzeit u.a. die Beleuchtung einer Sporthalle in Budapest, einiger Hallen von großen namhaften Logistik-Konzernen oder auch eines Krankenhauses in Macau.
Zumtobel ( Akt. Indikation:  8,34 /8,37, -1,71%)

(Der Input von boersen radio.at für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 10.12.)

(10.12.2021)


Bildnachweis

1. Zum 1. August 2021 wird Thomas Erath, derzeitiger CFO des Tridonic-Teilkonzerns, als neues Mitglied in den Vorstand der Zumtobel Group berufen. Credit: Zumtobel   >> Öffnen auf photaq.com

Zum 1. August 2021 wird Thomas Erath, derzeitiger CFO des Tridonic-Teilkonzerns, als neues Mitglied in den Vorstand der Zumtobel Group berufen. Credit: Zumtobel



Im Börsenradio-Interview erklärt Zumtobel-CFO Thomas Erath die Herausforderungen bezüglich der Verfügbarkeit von Halbleitern. Jährlich würden Millionen von Halbleitern in der Komponentensparte verbaut. Derzeit könne nur ein bestimmter Prozentsatz davon geliefert werden. Bei Zumtobel reagiert man mit einer Anpassung der Produkte darauf. "Wir nehmen andere Halbleiter und designen unsere Produkte um", so Erath. Bei Kupfer, Stahl und Aluminium gebe es zwar keine Lieferschwierigkeiten, sehr wohl aber ein Pricing-Thema. Die höheren Kosten werden zeitverzögert an die Kunden weitergegeben. "Bei Aufträgen, die wir vor etwa zwei Jahren abgeschlossen haben bleiben die Preise aber gleich". Derzeit würden auch die Lager aufgebaut, um das immense Auftragsvolumen abarbeiten zu können. "Wir bestellen derzeit mehr als wir brauchen, damit wir in jedem Fall liefern können, und das machen unsere Kunden offenbar auch", erklärt der CFO. Große Aufträge seien derzeit u.a. die Beleuchtung einer Sporthalle in Budapest, einiger Hallen von großen namhaften Logistik-Konzernen oder auch eines Krankenhauses in Macau.
Zumtobel ( Akt. Indikation:  8,34 /8,37, -1,71%)

(Der Input von boersen radio.at für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 10.12.)

(10.12.2021)


Bildnachweis

1. Zum 1. August 2021 wird Thomas Erath, derzeitiger CFO des Tridonic-Teilkonzerns, als neues Mitglied in den Vorstand der Zumtobel Group berufen. Credit: Zumtobel   >> Öffnen auf photaq.com

Zum 1. August 2021 wird Thomas Erath, derzeitiger CFO des Tridonic-Teilkonzerns, als neues Mitglied in den Vorstand der Zumtobel Group berufen. Credit: Zumtobel